Sonntag, 31. Oktober 2010

Halloween

Unschuld vom Lande trifft auf Black Metal Typen. Die Chemie stimmt.
Trotz anfänglicher Bedenken war es lustig.

Freitag, 29. Oktober 2010

knuckle ring

debra baxter

billy bride

billy bride

Fashionista hat sich auf die Suche nach den extravagantesten "Schlagringen" begeben und ist dabei auf einige Kuriositäten gestoßen. Das Modell von Debra Baxter, erinnert mich stark an die Schmuckstücke von Billy Bride. Auch hier gibt es Ringe für mehr als einen Finger, aber bei diesen Statement - Steinen würde ich mich wohl für die "schlichte" Variante entscheiden.

Mittwoch, 27. Oktober 2010

Norwegerjäckchen

Heute Morgen war es so kalt,
dass ich Eric seine warme Jacke einfach klauen musste.
Anderes Thema: Halloween Party am Wochenende!
Eigentlich mag ich Verkleiden nicht,
aber dieses Mal komme ich nicht drum herum.
Meine Idee: Milchmädchen (also mit Dirndl und so).
Darf man so etwas zum Gruseltag tragen?
Und wenn nicht, was dann?

Montag, 25. Oktober 2010

stripes


Schon ewig suche ich nach einem blau-weiß gestreiften Shirt,
aber die aus Baumwolle haben mir nicht gefallen und bei anderen Varianten waren die Streifen entweder nicht breit genug oder zu breit. Nun habe ich bei COS im Sale dieses schöne Seiden-Baumwolle Shirt, mit perfekten Streifen gefunden.
Schön!

Sonntag, 24. Oktober 2010

görl group






Unterwegs mit den Mädels.
Nächstes Mal bestelle ich auch nen Döner.
Auf Köfte muss man einfach viel zu lange warten.

Donnerstag, 21. Oktober 2010

° ° / / ° °



Für Frauen mit gebärfreudigen Hüften (ich),
mögen ausgestellte A-Linien-Röcke nicht die schmeichelhaftesten sein, aber: Sie schwingen so schön! Und die Mischung aus Prinzessin und Ballerina möchte ich nicht mehr missen.
Ach, und wen das mit den gebärfreudigen Hüften nicht wenigstens in diesem einen Punkt hilft, bekommt jemand mächtig gewaltig Ärger.

Freitag, 15. Oktober 2010

Donnerstag, 14. Oktober 2010

Dienstag, 12. Oktober 2010

pants



Ewigkeiten habe ich nur Röcke und Kleider getragen. Aber seit es immer kälter wird, nehmen meine Hosen täglich an Attraktivität zu.

Sonntag, 10. Oktober 2010

STROKE.ART









Heute ging es in die Street-Art Ausstellung (Stroke.Art).
Bei Ankunft auf dem Austellungsgelände kam leichte Irritation auf:
Überall Fressstände und haufenweise Familien. Im Erdgeschoss fanden wir dann den Designer-Sale vor und erst im 1. Stock erreichten wir endlich die Ausstellung. Diese bot kaum Originelles, aber klassische Street-Art bzw. Urban-Art. So kamen wir in den Genuss von Grafitti-Fotografien, Collagen, sowie mit Sprüchen beschriebene Mini-Leinwände und Postkarten. Das Einzige was mir gefehlt hat waren die obligatorischen Neonleuchten-Gebilde.
Mir hat es trotzdem gefallen.